Produkte für biologisches Gärtnern

Organische Dünger

Warum organisch düngen?

organischer kreislauf

Das Geheimnis = Gesunder Boden

Die Nährstofflücke schließen

Die Basis für eine naturnahe Gartenpflege bildet die Erhaltung und Förderung des organischen Kreislaufs der Natur. Dieser ist ein in sich geschlossenes, funktionierendes System, das die Nährstoffversorgung der Pflanzen sicherstellt. Im Garten wird dieser Kreislauf durch das Aufsammeln von Laub und Rasenschnitt unterbrochen. Somit ist es ratsam diese Nährstofflücke mit organischen Düngern zu schließen.

Organische Dünger bestehen aus 100% natürlichen Rohstoffen und wirken nach dem Vorbild der Natur - Sie ernähren neben den Pflanzen auch das Bodenleben. Florissa Natürlich Dünger enthalten alle wichtigen Haupt- und Spurenelemente und besitzen eine natürliche Sofort- und Langzeitwirkung. Die zugefügten Mikroorganismen lockern den Boden und wandeln nur so viel Dünger in Nährstoffe um, wie die Pflanzen aufnehmen können.

Die Gefahr von Überdosierungen, Verbrennungen oder Auswaschungen besteht somit nicht. Die beigemischten Mykorrhiza-Pilze vergrößern die Wurzeloberfläche, so dass die Pflanze optimal mit Wasser- und Nährstoffen versorgt und widerstandsfähig gegenüber Trockenheit und Krankheiten wird.

Die Balance- Produktion von organischen Düngern

Während der Produktion wird beim Erwärmen und Herstellen der Pellets etwas CO2 freigesetzt. Ca. 5 Mal weniger als bei Mineralischen Düngern. Da der Dünger jedoch zu 100% aus biologischem Anbau besteht und wir „Bodenleben“ hinzufügen, tragen wir dazu bei, einen gesunden Boden zu schaffen, der CO2 aus der Luft extrahiert und im Boden fixiert.

Unser Beitrag zur CO2 - Bilanz

+

Florissa verkauft im Jahr 250 Tonnen organischen Dünger
Pro 1 Tonne = 0,5 t CO2 Ausstoß
>>>    125 t CO2

Zum Vergleich

-

Pro Jahr Produktion und Verwendung von 250 Tonnen mineralischen Dünger
Pro 1 Tonne = 58,5 t CO2 Ausstoß
>>>     14.625 t CO2